Sitzung AK Migration und Flüchtlinge am 04.04.2024

Einladung zur nächsten Sitzung des AK Migration und Flüchtlinge am 04. April 2024 um 18.30 Uhr in den Räumen des Eine-Welt-Zentrums.
Es wird um Anmeldung bei Sitzungsteilnahme gebeten.

Mit den im Dezember verkündeten Kürzungen im Bundeshaushalt, waren auch einschneidende Kürzungen im Migrationsbereich angekündigt worden (Asylverfahrensberatungh, MBE, Pschosoziale Projekte, Respect Coaches sowie der Bundesfreiwilligendienst), die teilweise aufgrund massiver Proteste zurückgenommen worden sind. Den aktuellen Stand und die Auswirkungen auf Bremerhaven werden anhand eines Schreibens von Sozialsenatorin Claudia Schilling diskutiert.
Diese Kürzungen werden auch Teil der Veranstaltung am 10.4.2024 um 18.00 Uhr mit den Bremerhavener Koalitionsparteien sein, an der nur die SPD und die CDU teilnehmen werden. Die Veranstaltung findet im Saal der Arbeitnehmerkammer in der Barkhausenstraße statt. Bei Teilnahme wird um eine kurze Rückmeldung gebeten.

Ein weiteres Thema wird die Berichterstattung der Nordsee-Zeitung zum Thema “Situation an Bremerhavener Schulen” sein. In einer Serien von vier Artikeln ist über den Zustand des hiesigen Schulsystems “berichtet” worden. Der letzte ganzseitige Artikel war eine Zusammenstellung von Facebookreaktionen von NZ-Leser_innen. In erschreckender Weise wurden hier rassistische Beiträge kommentarlos abgedruckt z.B. “Ich könnte kotzen,wenn ich die Plagen morgens sehe. Hier gibt’s mehr Migranten als andere . Wunderschönes Sprachenwirrwarr…..” . Der ganze Artikel ist im Anhang zu finden und vielleicht fühlen sich einige bereits vor der Sitzung als Reaktion darauf zum Schreiben von Leserbriefen animiert.

Alle anderen Tops sind wie immer der Tagesordnung zu entnehmen.